Community-Rekrutierung

Du als Administrator und Manager Deines Mitarbeiter-Advocacy-Programms bist dafür verantwortlich, die bestmöglichen Teams oder Einzelpersonen als Markenbotschafter zu identifizieren und für die Community in der Startphase- und darüber hinaus zu gewinnen.

In den folgenden Kapiteln möchten wir Dir nicht nur dabei helfen, die richtigen Personen für Dein Mitarbeiter-Advocacy-Programm zu identifizieren, sondern Dir auch ein paar Tipps geben, wie Du neue Markenbotschafter für Deine Plattform gewinnen kannst.

Wer könnte (sonst noch) in Dein Programm aufgenommen werden?

Um den Erfolg Deiner Plattform sicherzustellen, füge weiterhin Nutzer hinzu, um das volle Platzkontingent zu nutzen, während die Plattform wächst. Wenn es leere Plätze aufgrund inaktiver Nutzer gibt, entferne diese und ersetze sie durch neue.

Das Einladen neuer Nutzer, ob Einzelpersonen oder ganze Kohorten, mit dem Ziel, mehrere Anwendungsfälle in Deiner Organisation zu bedienen, kann die Position Deiner Plattform stärken und ihren geschäftlichen Mehrwert zeigen.

Zur Identifizierung der richtigen Personen solltest Du alle möglichen Nutzer-Personas und internen Stakeholder für Dein Mitarbeiter-Advocacy-Programm (neu) bewerten:

  • Marketing
  • Internes Kommunikationsteam
  • Content-Ersteller & Designer
  • HR / Personal & Kultur / Talentakquise / Employer Branding
  • Führungskräfte & Führungsteam
  • Vertriebsteams
  • Social-Media-Stars (Millennials + Gen Z)
  • Branchenexperten

Erfahre mehr darüber, warum sie eine großartige Ergänzung für Dein Mitarbeiter-Advocacy-Programm wären, indem Du Dir unseren Überblick über Nutzer-Personas am Ende dieses Artikels herunterlädst.

Bei der Identifizierung weiterer Mitarbeiter oder Teams, die Du einladen möchtest, ist es auch hilfreich, die folgenden Aspekte zu berücksichtigen:

  • Würden sie am besten als... klassifiziert werden?
    • Content-Ersteller / Kurator oder Genehmiger
    • Datenanalyst
    • Teiler
    • Veröffentlichen im Namen von
    • Nur Lesen
  • Was musst Du ihnen zur Verfügung stellen, wenn Du sie einlädst, beizutreten?
    • Vorteile für sie und das Unternehmen
    • Erfolge teilen: Zeige ihnen die positive Auswirkung, die sie auf ihre Organisation haben
    • Social-Media-Styleguide
    • Content-Strategie
    • Erwartete Häufigkeit der Inhaltserstellung
    • Erwarteter wöchentlicher Arbeitsumfang

Warum neue Mitarbeiter großes Potenzial mitbringen könnten

Um die Nutzung des Platzkontigents auf Deiner Plattform zu optimieren, kannst Du damit beginnen, Dein Advocacy-Programm in den Unternehmenseinführungsprozess (Onboarding) für neue Mitarbeiter zu integrieren, bevor Du nach neuen Nutzer-Personas Ausschau hältst. Dies gewährleistet einen konsistenteren und effektiveren Ansatz. Neue Mitarbeiter sind in der Regel begeistert, was zu einer höheren Wahrscheinlichkeit führt, dass sie ihre positiven Erfahrungen, einschließlich Neuigkeiten über das Unternehmen, das Team oder ihre neue Rolle, auf verschiedenen Social-Media-Plattformen teilen.

Halte die Begeisterung aufrecht, indem Du Dein Advocacy-Programm und dessen Vorteile während ihres Onboarding vorstellst, vielleicht durch ein Video, eine persönliche Präsentation oder eine Vor-Ort-Sitzung. Um Dein Angebot, der Community beizutreten, noch attraktiver zu gestalten, könntest Du auch eine Belohnung speziell für neue Mitarbeiter einschließen.

Das Einladen neuer Mitarbeiter kann Dir auch helfen, Möglichkeiten zu identifizieren, andere Abteilungen in Dein Advocacy-Programm einzubeziehen. Wenn Du feststellst, dass neue Mitarbeiter aus einer bestimmten Abteilung besonders engagiert sind, kannst Du diese Abteilung kontaktieren, um zu sehen, ob sie ebenfalls Interesse haben, dem Programm beizutreten. Es wird empfohlen, mit neuen Mitarbeitern nach einer bestimmten Zeit nachzufassen, um ihr Interesse zu ermitteln und potenzielle Möglichkeiten zur Erweiterung des Programms zu identifizieren.

Wie bekommst Du die richtigen Leute an Bord?

Sobald Du mögliche neue Markenbotschafter identifiziert hast, ist es an der Zeit, sie zu motivieren, der Community beizutreten. Wie gehst Du am besten auf sie zu?

  • Sorge dafür, dass das Management das Programm unterstützt und bei der Rekrutierung hilft
  • Rekrutiere über Teamleiter und Manager vor Ort
  • Nutze interne/externe Events oder Kampagnen, um die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter zu erregen und die Teilnahme zu fördern

Nachdem Du das Gespräch über Dein Advocacy-Programm begonnen hast, lade sie zu einem Treffen oder Meeting ein. Durch diese Herangehensweise kannst Du andere Abteilungen und Stakeholder auf persönlicher Ebene dazu inspirieren und überzeugen, am Programm teilzunehmen.

    • Einführung & Ziele: Was ist Mitarbeiter-Advocacy? Was sind die Unternehmensziele? Wie unterstützt die Mitarbeiter-Advocacy-Plattform das Unternehmen bei der Erreichung seiner Ziele? Tipp: Füge ein paar Zahlen/Statistiken hinzu, die die Bedeutung von Mitarbeiter-Advocacy verdeutlichen.
    • Best Practices für die Teilbarkeit: Teile Einblicke in die Arten von Inhalten, die dazu beitragen können, Deine Nutzer zu erreichen und zu motivieren - dies wird potenziellen neuen Markenbotschaftern zeigen, wie ihre Teilnahme nicht nur den Unternehmenszielen, sondern auch ihren jeweiligen Abteilungen zugutekommen kann.
    • Präsentation: Zeige Dein globales Advocacy-Tool und erkläre die nächsten Schritte, um ein neues Community-Mitglied zu werden. Gehe auf die Verantwortlichkeiten ihrer möglichen neuen Rollen im Advocacy-Programm ein. Die Hervorhebung des Belohnungsprogramms, das Du eingerichtet hast, ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, ihr Interesse weiter zu steigern.
    • Fragen & Antworten

Nachbereitung: Stelle sicher, dass Du nach dem Treffen alle, die Interesse daran haben, ein Community-Mitglied zu werden, einlädst. Sobald sie auf die Plattform eingeladen sind, stelle ihnen alle notwendigen Materialien zur Verfügung und sorge dafür, dass sie auf der Plattform geschult werden.

Weitere Tipps & Tricks

Um ein Advocacy-Programm erfolgreich durchzuführen, ist es wichtig, auch die folgenden Schritte in Bezug auf das Community-Management zu berücksichtigen:

  • Stelle sicher, dass alle neuen Mitglieder ordnungsgemäß eingearbeitet und geschult werden, was ihre Rolle im Programm betrifft. Wenn kontinuierlich neue Teilnehmer auf Deiner Plattform hinzukommen, ist die Einrichtung eines kontinuierlichen Schulungsprozesses entscheidend. Und denke daran: Wahrscheinlich sind nicht alle Deine Mitarbeiter Social-Media-Experten. Es lohnt sich daher, zusätzliches Social-Media-Training für diejenigen anzubieten, die mehr über professionelle soziale Netzwerke und bewährte Praktiken erfahren möchten. Erfahre mehr
  • Neben der Einladung neuer Mitarbeiter oder Teams auf die Plattform ist es auch entscheidend, Benutzer (erneut) zu engagieren, kontinuierliche Aufräumarbeiten durchzuführen und inaktive Benutzer nach regelmäßigen Reaktivierungs-Bemühungen zu entfernen, um das Plattform-Engagement aufrechtzuerhalten. Erfahre mehr
  • Stelle sicher, dass ausreichend Ressourcen für die Programmwartung und -erweiterung zur Verfügung stehen. Admins oder Channel-Manager sind das Rückgrat des Programms und sollten genügend Zeit haben, um Inhalte zu erstellen, Feedback zu sammeln, Ergebnisse zu kommunizieren, Benutzer zu schulen und die Plattform weiterzuentwickeln. Die Erstellung eines Nutzer-Engagement-Zeitplans für Admins kann helfen, mehr Struktur und Konsistenz bei der Durchführung des Advocacy-Programms zu schaffen, indem definiert wird, wie oft Benutzer erinnert werden sollten und welche Methode die effektivste Erinnerungsmethode ist.

Schau Dir unseren Blog Artikel an, um mehr darüber zu erfahren, wie Markenbotschafter Dir helfen können, den Erfolg Deines Unternehmens zu steigern.

Du suchst einen Austausch über Best Practices?

Werde Teil unserer exklusiven Kunden-Community, um mit Gleichgesinnten zu netzwerken und Best Practices mit anderen Experten aus unserem großen Kundenstamm auszutauschen.

Trete der Kunden-Community bei oder Gehe zur Kunden-Community

War dieser Beitrag hilfreich?